Wandverkleidung aus rustikalem Holz hinter einem Sofa, gesehen bei Furninova

Holz bringt Emotionalität in den Wohnraum. Hier als Wandverkleidung hinter einem Sofa, gesehen auf der imm cologne 2011 bei Furninova.

Natur erfahren

Natürlichkeit liegt beim Wohnen im Trend, und Holz findet immer mehr Freunde. Sein warmer, unverfälschter Charme überzeugt auch im Bad.

Holzoberflächen im Bad schmeicheln den Sinnen: Nackte Füße freuen sich über die warme Berührung, das Furnier eines Waschtischs fühlt sich lebendig an. Ob am Boden, als Möbel oder als Konsole für das Waschbecken: Holz schafft eine wohnliche Atmosphäre. So gelingt der fließende Übergang vom Bad in andere Wohnbereiche, was ebenso voll im Trend liegt.

Spontan wohlfühlen mit Holz

In einer schnelllebigen Zeit, in der die unverfälschte Naturerfahrung für viele selten geworden ist, fühlen wir uns mit Holz spontan wohl. Dieses Stück gewachsene Natur fühlt sich nicht nur warm an, es trägt auch Emotionalität ins Haus. Kein Wunder, denn es ist eines der ältesten und meistbewährten Materialien der Wohnkultur. Und es symbolisiert den natürlichen Lauf der Zeit: Jede Diele, jedes Furnier altert auf seine Art – als Unikat. Umgeben von viel technischem Komfort „erdet“ uns diese authentische Erfahrung mit Holz.

Vielseitigkeit bis ins Bad

Oberflächen, Möbel und Accessoires aus Holz können eine feine oder puristische Ausstrahlung, aber auch Patina zeigen: Die Vielseitigkeit von Holz und seine Nachhaltigkeit machen es zum Liebling in allen Wohnbereichen. Axor, die Designermarke von Hansgrohe, zeigt den charmanten, wohnlichen Touch von Holz unter anderem in seinen Badkollektionen Axor Massaud und Axor Urquiola.

Unser Autor Heinz Kaiser berichtet als Wohnjournalist seit vielen Jahren für verschiedene Medien über Baddesign.

Bilder
  • Eine astige Holzplatte und Accessoires aus Holz schaffen natürliche Stimmung.
  • Schalen und Ablagen aus Holz verleihen dem Wohnambiente Wärme. Gesehen bei Die Wäscherei, Hamburg.
  • Kunstvoll gedrechselte Hocker aus Massivholz sind aktuell. Gesehen zur imm cologne 2011 bei Wohnambiente.
  • Hocker aus reinem Massivholz sind sowohl Skulptur wie nützliches Kleinmöbel. Gesehen bei Die Wäscherei, Hamburg.
  • Eine Holzbank mit Patina. Gesehen zur imm cologne 2011 im Lambert Store.
  • Unbehandelte Holzbänke und rustikale Esstische: ganz aktuell. Gesehen bei Die Wäscherei, Hamburg.
  • Freistehende Wanne aus Mineralguss im Gestell aus Holz. Gesehen auf der Cersaie 2010 bei Moma.
  • Bei den Accessoires im Bad beliebt: der Holzstäbchenteppich am Waschplatz.
  • Bilderrahmen aus Holz mit kleiner Ablage sind dekorative Details, die auch dem Bad gut tun.
  • Schichtholzwanne. Gesehen auf der iSH 2011 bei Palazzani.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK
<% } //bolIsPublishMode %>